Sonntag, 2. April 2017

{REZENSION} Nachtwachte von Robert Clay




Titel: Nachtwache
Autor/in: Robert Clay
Dateigröße: 507 Kb
Verlag: neobooks
Format: Ebook
 
 
 
 
Ein gewöhnlicher Mann erlangt hellseherische Kräfte.
Dennis Cruder erreicht eine entlegene Raststätte, um einen alten Bekannten zu treffen. Der Tod seiner Frau liegt einige Jahre zurück. Doch die gewöhnliche Verabredung nimmt eine grausame Wendung.
In dieser Nacht kommt sein langjähriger Vertrauer Edgar ums Leben. Zuvor erzählt er ihm von
einem geheimnisvollen Fund, den er einst in der Wüste Nevadas gemacht hatte.
Dennis Cruder, der Lastwagenfahrer, wird danach von Alpträumen heimgesucht, die ihm die Zukunft
vorhersagen. Allerdings kann er sich niemanden anvertrauen. In einer Tankstelle trifft er auf Susanna
und ihren Sohn, eine Begegnung mit ungewissem Ausgang. 
 
 
 
 
 
 Das Cover des Buches ist nicht wirklich aussagekräftig. Der Leser muss ganz auf den Text eingehen, um zu erfahren, wie der Charakter des Buches sich entwickelt. Da es sich bei "Nachtwache" aber um ein Ebook handelt, hat das Cover so oder so keinen wirklichen Stellenwert. Von da her, passt das Cover ganz gut.
 
 
 
Schon beim Prolog, war ich vollkommen fasziniert und hin und her gerissen. Eine Frau die man nicht kennt, wird krank und erliegt ihrem Schicksal. Eine richtige Achterbahn der Gefühle. Ich hatte von Anfang an Mittleid mit Dennis. Ich wünsche niemanden, dass er einen Menschen verliert, denn er von ganzem Herzen liebt. Das muss das Schlimmste der Welt sein. Ganze zwei Jahre dauerte es bis Dennis wieder die Kraft gefunden hat um zu Arbeiten.Und auf einmal passieren so viele Ereignisse nacheinander. Sein bester Freund stirbt, danach wird Dennis von komischen Albträumen heimgesucht und dann begegnet er noch Susanna. Eine unglaublich tolle Geschichte, die in unserer Welt spielt, aber mit Dennis Visionen einen klaren Hauch von Fantasy bekommt. Eine tolle Mischung. Einzig das Gespräch zwischen Dennis und Edgar, war mir ein wenig zu gezogen. Da hat mir irgendetwas an Spannung noch zusätzlich gefehlt. Aber sonst handelt es sich bei "Nachtwache" um ein wirklich gelungenes Buch mit sehr, sehr hoher Leseempfehlung. Und da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, ist diese auch gleich ratzfatz durchgelesen. Würde gerne mehr von Clay lesen. Freue mich schon auf eine neue Geschichte.
 
 
 
 

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Robert Clay, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!!!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen