Montag, 6. März 2017

Montagsfrage #17

Eine Aktion von Buchfresserchen


Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?




Naja, es kommt darauf an. Wenn das Buch gerade superspannend ist, denke ich an gar nichts anderes mehr als an lesen und so komm ich wieder ganz einfach in die Handlung rein. Ist das Buch allerdings gerade etwas zäh, fällt es mir schon schwer wieder weiterzulesen bzw. der Handlung zu folgen. 
Das einzige bei dem ich mich etwas schwer tu ist, wenn ich den ersten Band einer Reihe lese und der Folgeband erst ein Jahr später veröffenlticht wird. Dabei vergesse ich einiges, oder mir fallen viele Charaktere nicht wieder ein und ich muss einmal überlegen wer das ist. Das finde ich immer etwas nervig. Ich mag das überhaupt nicht, wenn ich so lange auf die Fortzetzung warten muss.

Fällt euch es leicht oder schwer, nach einer Untebrechnung wieder in das Buch reinzukommen?

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Nachtlektüre!


Alles Liebe, eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen