Dienstag, 14. März 2017

Gemeinsam Lesen


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel´s Bücher in Leben gerufen wurde.



Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese jetzt gerade das Buch "Paper Princess - Die Versuchung" von Erin Watt und bin auf Seite 152.

Inhalt:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
(https://www.piper.de/buecher/paper-princess-isbn-978-3-492-06071-4)



Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?

 Das Treffen mit Dinah lässt mich drei Tage lang nicht los.



Was willst du unbedingt aktuell zu deinen Buch sagen?

In den ersten Kapitel passiert so viel und so viel unerwartetes, welches ich mir beim Lesen des Inhaltes gar nicht erwartet habe. Dabei habe ich mir gedacht: Oh mein Gott! Wo soll das nur hinführen? Aber mittlerweile bin ich voll von dem Buch überzeugt. Ich mag den erhlichen Schreibstil. Es wird nichts verschönt, oder um den heißen Brei geredet. Wenn etwas Scheiße ist, dann steht das auch so drinnen und ich mag das. Viel zu oft, passiert es bei den Büchern, dass die Realität viel zu rosa dargestellt wird. Das wird bei diesem Buch garantiert nicht geschehen.



Cliffhanger, Happy End oder offenes Ende? Was magst du lieber und weshalb?

Es kommt wie so oft auf den Schreibstil an. Ich persönlich habe ein offenes Ende am liebsten. Dabei kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Man kann sagen, man schreibt das Buch selbst weiter. Ich finde das ist ein tolle Gefühl. Wenn der Schreibstil allerdings passt, kann auch ein Cliffhanger sehr interessant und schön sein zum Lesen. Obwohl ich Cliffhanger eigentlich nicht mag. Bei Happy Ends ist es genau so. Sie können sehr schön sein, durch einen klischeehaften Schreibstil, aber sehr kitschig und daher uninteressant oder besser gesagt unspektakulär sein. Wie gesagt: Ich persönlich würde mich bei den dreien am liebsten für das offene Ende entscheiden, würde aber bei einen tollen Schreibstil auch andere nehmen. Immerhin ist ja das Ende das wichtigste am Buch. :-)

Welches Ende ist euch beim Lesen am liebsten?

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Dienstag!


Alles Liebe, eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen