Mittwoch, 25. Januar 2017

{REZENSION} Gefangen zwischen den Welten von Sara Oliver [ABGEBROCHEN]

Titel: Gefangen zwischen den Welten
Autor/in: Sara Oliver
Preis: 17,50€ (A), 18,99€ (D)
ISBN: 978-3-473-40144-4
Seiten: 416
Verlag: Ravensburg
Ausgabe: Hardcover
Erschienen am: 01.09.2016

Homepage des Verlages: Ravensburger Verlag



Ve muss ihre Ferien bei ihren Vater verbringen. Nicht dass sie ihren Vater nicht liebt, nein, aber er wohnt am A... der Welt. Und als Großstadt-Mädchen ist das Ve ein Graus. Doch es soll ganz anders kommen. Ve´s Vater ist spurlos verschwunden und keiner weiß wo er ist. Vor seiner Abwesenheit hat er an einer komischen wissenschaftlichen Theorie gearbeitet. Er war von der Theorie besessen, dass es sich irgendwo ein Portal zu einem Paralleluniversum geben soll. Durch einen dummen Zufall passiert genau das. Ve wurde in ein Paralleluniversum verbannt und begegnet dort ihrem zweiten Ich.



Das Cover gefällt mir richtig gut. Das Blau und die zwei Welten, oben und unten passen super zur Handlung. Das Beste an dem Buch.



Es tut mir leid, aber ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr weiterlesen. Das Cover ist wunderschön, der Titel passend und die Idee der Handlung ist der Hammer, aber die Umsetzung ist einfach nur furchtbar. Es kommt keine Spannung auf, ein Kapitel zieht sich zum nächsten. Die Handlung ist sowas von berechenbar, dass das Lesen überhaupt keinen Spaß macht.
Man sagt ja, man solle einen Buch ca. 100 Seiten geben, bevor man sagt, dass es einen nicht gefällt. Ich habe dem Buch 200 Seiten gegeben und wurde maßlos enttäuscht. Würde ich nicht weiterempfehlen. Werde mit den zweiten Band auch nicht kaufen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen