Samstag, 7. Januar 2017

{REZENSION} Der Winter erwacht von C. L. Wilson

10,30€ (A), 9,99€ (D)
978-3-404-20800-5
381 Seiten
Bastei Lübbe Verlag
Taschenbuch
erschienen am 16.07.2015


auch als eBook erhältlich








Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahn nicht, dass irh Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird...



Auf dem Cover sieht man die linke Gesichtshälfte von Chamsin. Hinter ihr die schöne Landschaft von Winterfels.



Ich weiß nicht genau, was ich sagen soll. Es gibt nicht viele, oder besser gesagt, gibt es keine würdigen Wörter, denen dieses tolle Buch ansatzweise gerecht werden. Es zieht einen sofort in seinen Bann. Diese detailgetreue Beschreibung und der tolle Schreibstil machen das Kopfkino perfekt. Die Handlung fängt ziemlich harmlos an, aber schon nach nur wenigen Kapitel bekommt der Leser die ganze Brutalität dieser Welt zu spüren. Vor allem wenn es um die junge Prinzessin Chamsin geht, die von ihren eigenen Vater mit Leib und Seele verachtet wird, weil er ihr die Schuld für den Tod seiner Frau gibt, bleibt so schnell kein Auge trocken. Den Winterkönig lernt man erst als gütigen Herrscher kennen, der alles für sein Volk tut. Das alles legt sich nach einem schweren Schicksalsschlag. Immer mehr droht ihm die Kälte aufzufressen und aus ihm ein Ungeheuer zu machen. Nur bei Chamsin fühlt er sich wohl und geborgen und vor allem warm. Ein grandioses Buch über Verrat, Intrigen, Liebe und Lust. Unbedingt lesen!










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen