Sonntag, 13. November 2016

{REZENSION} Die silberne Königin von Katharina Seck


Die silberne Königin
von Katharina Seck
12,40€ (A), 12,00€ (D)
978-3-404-20862-3
366 Seiten
Bastei Lübbe Verlag
Taschenbuch
erschienen am 14.10.2016









Emma ist ein 24-jähriges Mädchen, dass sich wie alle anderen die in dem Dorf Silberglanz leben nur eines wollen. Endlich wieder einen Sommer erleben. Denn Silberglanz ist in einem ewigen Winter gefangen und keiner scheint einen Grund dafür zu kennen. Die einen meinen der König sei Schuld daran. Er solle ein grausamer Tyrann sein der sein Land ins Verderben stürzt. Auch Emma ist nicht gerade gut auf den König zu sprechen, nach all den Geschichten die man von ihm und seines gleichen hört. Sie will ihrem Land helfen, endlich diesen ewigen Winter loszuwerden. Aber wie? Nachdem sie eine Arbeit in der Chocolaterie von Madame Weltfremd angenommen hatte, sollte sich ihr Leben von Grund auf ändern. Denn Madame Weltfremd ist eine Geschichtenerzählerin. Und genau das tut sie. Sie erzählt Emma die Geschichte der silbernen Königin. Aber dies ist nicht nur eine einfache Geschichte. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst...



Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Sehr mitreisend, poetisch und märchenhaft.



Auf dem Cover ist oben ein Mädchen von einer Kapuze verborgen und unten eine wunderschöne Winterlandschaft zu sehen. Gefällt mir persönlich sehr gut.



Das Märchen der silbernen Königin ist traumhaft schön. Eine Geschichte in einer Geschichte. Finde ich persönlich für eine extrem geniale Idee. Gerade jetzt zur kalten Herbstzeit ist das Buch perfekt. Der Schreibstil ist großartig. Es ist alles so detailliert beschrieben, dass einen richtig kalt beim Lesen wird. Vor allem die Szenen in der Chocolaterie sind sehr gemein, da man eine absoluten Heißhunger auf Schokolade bekommt. :-) Ihr solltet beim Lesen immer irgendwo eine Notfallschokolade bereit haben. :-) Emma gefällt mir als Haupt Protagonistin sehr gut. Sie war mir von Anfang an sympathisch. Sie tut alles um ihren Land und ihrem Vater zu helfen. Dafür muss sie eine hohen Preis zahlen, aber denn nimmt sie in kauf. Ein toller Charakterzug, denn jeder Held einer Geschichte haben sollte.









Kommentare:

  1. Hey =)

    Hach und schon wieder eine begeisterte Stimme. Ich habe mir das Buch für die Winterzeit vorgenommen, denn es wartet schon auf meinem Tab. Eine Geschichte in einer Geschichte klingt zudem total spannend und ich habe so was in der Art erst vor Kurzem gelesen.♥

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  2. Hy Katie!
    Da kannst du dich auf etwas großartiges Freuen. Mich hat das Buch auf jeden Fall begeistert. :-)

    LG Tamii

    AntwortenLöschen